animal-health-online®
Redaktion Agrar & Umwelt
  

powered by ...

Vion konzentriert Produktion in Niedersachsen auf Standort Emstek und beabsichtigt Schließung von Zeven

Zeven (vion) – Der Vorstand der Vion Zeven AG hat heute Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten informiert, dass der Schlacht- und Zerlegebetrieb in Zeven zum nächstmöglichen Zeitpunkt – spätestens zum 28. April 2017 – geschlossen werden soll. Vion konzentriert seine Produktion und Investitionen in Niedersachsen für die Zukunft auf den Standort Emstek. Von dort aus ist der beste Zugang zu den wichtigen internationalen Märkten gewährt.

In den vergangenen Jahren hat sich der Schweinefleischmarkt massiv verändert. Aus hauptsächlich regionalen und nationalen Vertriebsgebieten ist ein globaler und sehr spezieller regionaler Markt geworden. Angesichts der extremen Wettbewerbssituation können derzeit im regionalen Lebensmitteleinzelhandel beim Frischfleisch nicht die Preise erzielt werden, um kostendeckend zu produzieren. In der Folge sieht Vion keine Perspektive zur Ergebnisverbesserung am Standort Zeven.

Der Betrieb im Landkreis Rotenburg/Wümme arbeitete seit mehr als vier Jahren nicht mehr wirtschaftlich; die Verluste belaufen sich auf einen hohen siebenstelligen Betrag. Zuletzt wurden in Zeven noch 18.000 bis 19.000 Schweine pro Woche geschlachtet und verarbeitet.

Die Auflösung der Gesellschaft Vion Zeven AG steht auf der Tagesordnung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre am 19. April 2017. Der zu erwartende Beschluss hat die Schließung und damit die Beendigung der Schlachtung und Produktion am Vion Standort Zeven zur Folge.

Vion bedauert diesen unvermeidlichen Schritt und betont, die Präsenz in der herausragenden Erzeugerregion Niedersachen mit dem Betrieb Emstek zu erhalten. Dieser Standort mit einer Genehmigung von 70.000 Schlachtungen in der Woche weist eine Betriebsgröße auf, die für international operierende Fleischlieferanten unerlässlich ist, um im Wettbewerb bestehen zu können. Vion plant, die Kapazitäten in Emstek auf 80.000 Tiere pro Woche auszubauen.

Der Vorstand der Vion Zeven AG hat heute die Mitarbeiter über die beabsichtigte Schließung des Standortes informiert und angekündigt, mit dem Betriebsrat umgehend in Verhandlungen über einen Interessenausgleich und einen Sozialplan eintreten zu wollen. In Zeven sind 113 eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter plus acht Auszubildende und ein Umschüler von der Schließung betroffen. Einem Teil der eigenen Mitarbeiter sollen Arbeitsplätze an anderen Standorten innerhalb des Vion Konzerns angeboten werden.

Bisherige Kunden der Vion Zeven AG werden in Zukunft von anderen Vion Standorten, vorwiegend aus Emstek und Perleberg, mit frischem Schweinefleisch versorgt. Erzeugergemeinschaften, Viehhändler und Landwirte sollen dann ihre Tiere vorwiegend in Emstek und Perleberg anliefern.

Beliebte Videos:



Beliebte Beiträge



Suche